Höllritzeralpe, 1438m

Eingetragen bei: Biketouren | 0

Am nordwestlichen Ende von Sonthofen, in Bihlerdorf (ca. 735m) startet diese Tour.

Über Seifriedsberg, einen Ortsteil von Blaichach, geht es auf der Straße nach Gunzesried (889m). Bis Höhe Kühberg gibt es seit 2011/2012 einen gut ausgebauten Radweg neben der Straße. Durch Gunzesried hindurch fahren wir weiter zur Gunzesrieder Säge (ca 955m) und weiter in Richtung Autal.




Kurz nach dem Ort beginnt die Mautstraße. Das bedeutet zwar immer noch geteerten Untergrund, allerdings deutlich weniger Verkehr. Nach der Schranke geht es durch einen Wald leicht bergab, bevor sich der Weg gabelt. Geradeaus geht es weiter ins Autal Richtung Alpe Scheidwang. Wir halten uns links. Vor uns ist eine lange, gut einsehbare und gemütlich ansteigende Gerade. Nach zwei Serpentinen haben wir den ersten Anstieg geschafft (ca. 1124m). Es geht nun ein kurzes Stück leicht bergab. Geradeaus, etwas höher liegend, kommt die Rappengschwendalpe (bewirtschaftet) in Sicht.

Alpe HöllritzeWir fahren vorher an einem Wegweiser links hinunter zu einer Brücke, dann wieder in Kehren ansteigend hinauf zu unserem eigentlichen Ziel. Die Tour ist nun zunächst von gemütlichen Anstiegen, gepaart mit einigen ebenen Passagen, geprägt. Nach einiger Zeit gelangen wir auf einer Anhöhe zur Unteren Wilhelmine (ca. 1350m, bewirtschaftet). Danach geht es allerdings noch einmal deutlich bergab, bevor der letzte, „zähe“ Anstieg zur Höllritzeralpe (1483m) beginnt.

Abfahrt Richtung GrafenälpeOben angekommen hat man die Wahl: auf selbem Weg zurück oder geradeaus weiter auf grobschottrigem Untergrund ins Ostertal hinab. Gute Bremsen vorausgesetzt ist die Abfahrt ins Ostertal die interessantere Variante. An der Grafenalpe (nicht bewirtschaftet) mündet der Schotterweg in eine Teerstraße, die uns das Ostertal hinaus zurück zur Fahrstraße Gunzesried-Gunzesrieder Säge bringt. Nun geht es auf selbem Weg zurück zum Ausgangsort nach Bihlerdorf.

Hinterlasse einen Kommentar